Spectrum Kirche Logo

Künstler + Seelsorge

Kunst+Kirche Logo

Die im Haus seit dem Jahr 2002 verortete, in der Person von Msgr. Dr. Bernhard Kirchgessner verantwortete Künstlerseelsorge bemüht sich um die Pflege und Intensivierung des Dialoges zwischen zeitgenössischer Kunst und Kirche. Gräben sollen überwunden, Vorurteile abgebaut und Brücken zwischen Kunst und Kirche geschlagen werden. Schwerpunkt der Kunstpastoral bildet die eigentliche Seelsorge, die Anteilnahme an allen Sorgen und Nöten der Künstlerinnen und Künstler.

Die Dialogpflege sucht in Ausstellungen, Konzerten, Lesungen und Gesprächsforen eine Plattform, die Künstlerinnen und Künstler, Repräsentanten der Kirche aber auch an Kunst und Kirche interessierten Zeitgenossen offensteht und diese einander näher bringt.

Kommende Termine zu Künstler + Seelsorge

September 2018

13.09.2018 bis 17.11.2018
Ausstellung: Annemarie Schmeller - Kalligraphie und Spiritualität “Dem Inneren Raum geben“
Vernissage am 13. September 2018 um 19 Uhr
Information
Das „Innerste“ ist etwas Heiliges in jedem Menschen – die Gesamtheit unserer Kräfte, unseres Reichtums, unserer Empfindungen. Um ihm Raum zu geben, braucht es eine besondere Versenkung in das Tun. Worte verinnerlichen und sie in Wort-Bilder verwandeln, die das Innere spiegeln und etwas bewahren, das sich nicht unbedingt lesen lässt.

Ausstellungsdauer: 13. September – 17. November 2018
Referenten

Annemarie Schmeller

Zeit
Beginn › 13.09.2018, 19:00 Uhr
Ende › 17.11.2018, 21:00 Uhr
Info zum Herunterladen
Kooperationspartner
KünstlerSeelsorge der Diözese Passau

November 2018

19.11.2018
Zu Gast bei Genies: Franz Schubert (1797 – 1828) zum 190. Todestag
Information
Obwohl Franz Schubert nur 31 Lebensjahre erreichte, hinterließ er ein reiches kompositorisches Opus. Er vertonte ca. 600 Lieder, darunter so berühmte Zyklen wie „Die Schöne Müllerin“, „Die Winterreise“ und „Schwanengesang“, schrieb Sinfonien, Kammermusik, Oratorien, Klaviermusik, die Oper „Fierrabras“ sowie sechs Messen und die berühmte Deutsche Messe, die auch Aufnahme ins neue Gotteslob fand. An diesem Abend wirft KünstlerSeelsorger Dr. Bernhard Kirchgessner einen Blick in das reiche musikalische Schaffen des Frühromantikers und lässt diese durch Hörproben aufleben.


Kosten
Vortrag: 5 €
Wiener Buffet: 16 € (ohne Getränke)
Es gibt Wachauer Weine.

ANMELDUNG in Spectrum Kirche erforderlich!
Referenten

Domvikar Msgr. Dr. Bernhard Kirchgessner

Zeit
Beginn › 19.11.2018, 19:00 Uhr
Ende › 19.11.2018, 21:00 Uhr
Unkostenbeitrag
5 Euro für den Vortrag / 16 Euro für das Buffet (ohne Getränke)
Kooperationspartner
Katholische Erwachsenenbildung KEB im Bistum Passau e.V.

Dezember 2018

03.12.2018 bis 02.01.2019
Ausstellung PUER NATUS EST NOBIS - Fotographien Nicola Zaccaria
Vernissage am 3. Dezember 2018 um 19 Uhr
Information
Begrüßung: Msgr. Dr. Bernhard Kirchgessner
Laudatio: Paola Mutti
Piano: Leo Heinrich (*2005)

Ausstellungsdauer: 04. 12. 2018 – 02. 02. 2019
Zur Ausstellung erscheint ein kl. Katalog in dt und ital Sprache.

Öffnungszeiten: Mo - Fr, 9-17 Uhr
Vom 18. Dezember 2018 bis 7. Januar 2019 nach telefonischer Anmeldung: 0851 93144-103
Zeit
Beginn › 03.12.2018, 19:00 Uhr
Ende › 02.01.2019, 17:00 Uhr

Februar 2019

02.02.2019
Orgelkonzert
mit Vinzenz Doering (*1998) und Marius Herb (*2000).
Information
Werke von Georg Muffat (1653–1704), Johann Sebastian Bach (1685–1750), Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)

Vinzenz Doering (*1998) und Marius Herb (*2000) studieren beide Kirchenmusik an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg. Darüber hinaus studiert Marius Herb in der Orgelklasse von Herrn Prof. Franz Josef Stoiber auch Konzertfach Orgel. Er ist mit seinen jungen Jahren und als Stipendiat der Yehudi Menuhin Stiftung, bereits ein gefragter Konzertorganist. Vinzenz Doering studiert in der Orgelklasse von Herrn Gerhard Siegl und ist abseits des Studiums im Raum Passau als Kirchenmusiker tätig.

Karten zu 10 € / 5 € für Schüler und Studenten an der Abendkasse
Referenten

Vinzenz Doering

Marius Herb

Zeit
Beginn › 02.02.2019, 17:00 Uhr
Ende › 02.02.2019, 20:00 Uhr
Unkostenbeitrag
10 Euro / 5 Euro für Schüler und Studenten
25.02.2019
Zu Gast bei Genies: Johann Strauß, Sohn
Johann Strauß – Zum 120. Todestag (*1825–1899)
Information
Im Unterschied zum gleichnamigen Vater bezeichnet man ihn gerne als „Johann Strauß, Sohn”, aber auch als „Walzerkönig“. Seine Musik, die so leichtfüßig und beschwingt daherkommt, ist nicht eben einfach zu spielen, vor allem die Rubati wollen „gekonnt“ sein, so der österreichische Manfred Honeck, Chefdirigent des Pittsburg Symphonie Orchestra. Der Komponist des Walzers“ An der schönen blauen Donau“ und der „Fledermaus“, des „Kaiserjägermarsches“ und des „perpetuum mobile“ hat aber auch eher unbekannte Werke wie „Cagliostro in Wien“, und „Waldmeister“. Als er 1899 starb, folgten Tausende, u.a. Gustav Mahler und Ludwig Bösendorfer , dem Leichenzug. An diesem Abend soll Bekanntes wie Unbekanntes zu Gehör kommen. Wachauer und Burgenländer Weine und ein Wiener Buffet runden den Abend ab.

Kosten: Vortrag 7 €, Buffet 16 € (ohne Getränke)

ANMELDUNG in Spectrum Kirche erforderlich!
Referenten

Domvikar Msgr. Dr. Bernhard Kirchgessner

Zeit
Beginn › 25.02.2019, 19:00 Uhr
Ende › 25.02.2019, 21:00 Uhr
Unkostenbeitrag
7 Euro für den Vortrag / 16 Euro für das Buffet (ohne Getränke)
Anmeldeschluss
20.02.2019

März 2019

08.03.2019 bis 28.04.2019
Ausstellung “Kreuzweg von Franz Zoglauer“ in der Universitätskirche St. Nikola
Vernissage am 8.3.2019 um 19 Uhr
Information
Kreuzwegausstellung in der Universitätskirche St. Nikola

Zeitgleich:
Zoglauers „Sieben letzten Worte Jesu am Kreuz“ in der Heilig-Geist-Kapelle in Spectrum Kirche

Öffnungszeiten:
St. Nikola: Täglich 8–19 Uhr
Spectrum Kirche: Mo–Fr, 9–17 Uhr, am WE auf Anfrage: 0851 93144-0.

Ausstellungsdauer: 9. März–28. April 2019

Franz Zoglauer, Jg. 1951, Abitur am Gotthard-Gymnasium Niederalteich, Akademie der Bildenden Künste, München, langjährige Erkrankung, Maler.
Referenten

Franz Zoglauer

Zeit
Beginn › 08.03.2019, 19:00 Uhr
Ende › 28.04.2019, 17:00 Uhr
Kooperationspartner
KünstlerSeelsorge der Diözese Passau
16.03.2019
Konzert: Joseph Haydn „Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz“
mit Anastasia Zorina
Information
Anastasia Zorina erhielt im Alter von fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht bei ihrer Mutter. Sie studierte ab 2004 an der Musikhochschule München bei Prof. Claude-France Journes und setzte 2007 ihr Studium bei Prof. Gerhard Oppitz fort, das sie 2011 mit Auszeichnung abschloss. Zahlreiche Meisterkurse, u.a. bei den Professoren Alexei Skavronski, Klaus Hellwig, Philippe Entremont, Andras Schiff, Robert Levin und Karl-Heinz Kämmerling und Oxana Yablonskaya und Anne Queffelec ergänzen ihre pianistische Ausbildung. Seit 2017 unterrichtet sie an der Regensburger Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik .

Eintritt:
- Für Teilnehmer des Symposions frei
- Für Gäste 12 € (7 € für Schüler und Studenten)
Referenten

Anastasia Zorina

Zeit
Beginn › 16.03.2019, 20:00 Uhr
Ende › 16.03.2019, 21:30 Uhr
Unkostenbeitrag
12 Euro / 7 Euro Schüler und Studenten
Kooperationspartner
KünstlerSeelsorge der Diözese Passau

Mai 2019

03.05.2019 bis 30.06.2019
Museum am Dom: “Licht und Schatten - ombre et lumière“
Michel Ciry – Zum 100. Geburtstag; Grafik – Öl.
Information
Statt einer Laudatio wird Musik von Michel Ciry u.a. gespielt
Ausstellungsdauer: 3. Mai bis 30. Juni 2019

Am Flügel: Orlando Bass
siehe auch Konzert

Michel Ciry, geb. 1919, international tätiger Graphiker, Ausstellungen u.a. in Brüssel, New York, Florenz, Brescia, Passau; 1963 Große Medaille der Stadt Paris, Mitglied der Akademie der Schönen Künste, Florenz (mit Le Corbusier), 1964 Umzug in die Künstlerkolonie Varengeville-sur-mer bei Dieppe, 1971 Beginn der Veröffentlichung seiner Tagebücher, 1972 Goldmedaille der Biennale Florenz, 1974 Chevalier der Ehrenlegion, 1988 Berufung zum Mitglied der Accadémie Royale, Belgien. 1995 Gründung des „Freundeskreises Michel Ciry“, 2009 Ciry übergibt das nach ihm benannte, selbst finanzierte Museum der Commune de Varengeville.
Zeit
Beginn › 03.05.2019, 19:00 Uhr
Ende › 30.06.2019, 17:00 Uhr
Kooperationspartner
KünstlerSeelsorge der Diözese Passau
Anmeldeschluss
14.11.2018
03.05.2019
Konzert und Vernissage im Museum im Dom
mit Orlando Bass
Information
Musik von Michel Ciry, Robert Schumann (Kreisleriana) und Franz Schubert (Drei Klavierstücke D 946)

Orlando Bass, Pianist, geboren 1994, französisch-britischer Pianist und Kompositeur. Studium am Konservatorium Paris. Nebst anderen Preisen Gewinner des Grand-Prix beim Pariser Festival-Competition for Modern Piano Repertoire (April 2016), erster Preis „Les Virtuoses du Coeur“ (March 2016) und Gewinner des Cembalo Wettberwerbs Bologna. Sein Werkverzeichnis als Komponist enthält zahlreiche Werke für Kammermusik; regelmäßig begleitet er am Flügel Stummfilmaufführungen. Bass hat sich u.a. auf die Kompositionen von Michel Ciry spezialisiert. Er interpretiert häufig moderne und zeitgenössische Kompositionen und ist für deren Uraufführung bekannt.
Referenten

Orlando Bass

Zeit
Beginn › 03.05.2019, 19:00 Uhr
Ende › 03.05.2019, 21:00 Uhr
Kooperationspartner
KünstlerSeelsorge der Diözese Passau

Juli 2019

12.07.2019
Ausstellung: Peter Coler "Was mich bewegt"
Vernissage am 12. Juli 2019 um 19 Uhr
Information
Ausstellungsdauer: 12.7.–13.10.2019

Peter Coler, Geboren am 13.12.1940 in Fürstenberg/Oder. Als Maler und Grafiker Autodidakt. Von 1971 bis 2018 über 250 Ausstellungen in Deutschland, Europa und Asien. 2003 Kulturpreis der Stadt Bayreuth. Mehrere Preise im In- und Ausland. Bilder in privaten und öffentlichen Sammlungen sowie in Museen.
Referenten

Peter Coler

Zeit
Beginn › 12.07.2019, 19:00 Uhr
Ende › 12.07.2019, 17:00 Uhr
Kooperationspartner
KünstlerSeelsorge der Diözese Passau
27.07.2019
SommerNachtsKonzert 2019
auf der Seebühne im illuminierten Park
Information
Auf der „idyllischsten Bühne der Stadt Passau“ (PNP vom 30.7.2018) mit dem Minetti Quartett, Salzburg-Wien: Maria Ehmer, Violine; Anna Knopp, Violine; Milan Milojicic, Viola; Leonhard Roczek, Violoncello

Das Minetti Quartett. Der Name bezieht sich auf ein Schauspiel des Schriftstellers Thomas Bernhard, der in Ohlsdorf im Salzkammergut lebte, wo auch die beiden Geigerinnen des Quartetts aufwuchsen. Das Quartett konzertierte bis anhin u.a. in Wien, Berlin, Köln, Amsterdam, Barcelona, Stockholm, Brüssel, London und mit Partnern wie Fazil Say, Till Fellner, Jörg Widmann, Solisten der Wiener und Berliner Philharmoniker. Solistisch trat das Quartett mit dem Brucknerorchester Linz und dem RSO-Wien auf. Das Quartett ist Gewinner zahlreicher internationaler Kammermusik-Wettbewerbe (Schubert-Wettbewerb, Haydn-Wettbewerb) und erhielt den österreichischen „Großer Gradus ad Parnassum Preis“ sowie das Karajan-Stipendium. Bei Hänssler Classic erschienen CD-Einspielungen mit Streichquartetten von Haydn, Mendelssohn, Beethoven und Schubert, bei Avi music Klarinettenquintette mit Matthias Schorn.

Karten zu 18 € (10 € für Schüler und Studenten) ab 1. Juli 2019 in Spectrum Kirche
Referenten

Minetti Quartett

Zeit
Beginn › 27.07.2019, 21:00 Uhr
Ende › 27.07.2019, 23:00 Uhr
Unkostenbeitrag
Kartenvorverkauf ab 1. Juli 2019 in Spectrum Kirche

Oktober 2019

25.10.2019 bis 22.11.2019
Ausstellung: Dr. Alexandra Pohlus “FACIA LOQUUNTUR – Gesichter erzählen“
Vernissage am 25. Oktober 2019 um 19 Uhr
Information
Portraits und Totenmasken
Ausstellungsdauer: 26.10. - 22.11.2019

Dr. Alexandra Pohlus, geb. in München, aufgewachsen in Starnberg, Humanistisches Luisen-Gymnasium, Abitur; Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München, Diplom; Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Theologie an der LMU München, Promotion bei Prof. Dr. Frank Büttner; Lehraufträge an der Akademie der Bilden Künste München und der Fachhochschule für Gestaltung Augsburg; Begabtenstipendium des Freistaates Bayern, Matthias-Pschorr-Preis der Landeshauptstadt München.
Referenten

Dr. Alexandra Pohlus

Zeit
Beginn › 25.10.2019, 19:00 Uhr
Ende › 22.11.2019, 17:00 Uhr
Kooperationspartner
KünstlerSeelsorge der Diözese Passau
28.10.2019
Zu Gast bei Genies: Leopold Mozart
Leopold Mozart – Zum 300. Geburtstag (1719–1787)
Information
Geboren in Augsburg wirkte Leopold Mozart die meiste Zeit seines Lebens in Salzburg. Seiner Frau Anna Maria Perl und ihm wurden sieben Kinder, darunter Wolfgang Amadé und das „Nannerl“ (Maria Anna) geschenkt. Der Verfasser einer berühmten „Violinschule“ stieg durch Können und Fleiß zum Vizekapellmeister am Hof des Fürsterzbischofs von Salzburg auf. Um das Talent seines Sohnes Wolfgang Amadé wohl wissend, wurde er zu dessen Erzieher und Förderer und promotete ihn in den großen Musikzentren der damaligen Zeit. So geriet seine kompositorisches Erbe ein wenig ins Hintertreffen. Aus seiner Feder stammen so anrührende Werke wie die Jagd- und Kindersinfonie. Seine letzte Ruhestätte fand er am Sebastianfriedhof in Salzburg. Österreichische Weine und ein österreichisches Buffet sollen den Geschmack an Leopold Mozart an diesem Abend abrunden.

Kosten: Vortrag 7 €, Buffet 16 € (ohne Getränke) Anmeldeschluss: 22. Oktober

ANMELDUNG in Spectrum Kirche erforderlich!
Referenten

Domvikar Msgr. Dr. Bernhard Kirchgessner

Zeit
Beginn › 28.10.2019, 19:00 Uhr
Ende › 28.10.2019, 21:00 Uhr
Unkostenbeitrag
7 Euro für den Vortrag / 16 Euro für das Buffet (ohne Getränke)
Anmeldeschluss
22.10.2019

Dezember 2019

01.12.2019
Weihnachtsliederkonzert mit Elisabeth Jehle und Elmar Slama
Information
Elisabeth Jehle und Elmar Slama bringen zwei Weihnachtsliederzyklen von Peter Cornelius (1824–1874) und Engelbert Humperdinck (1854–1921), eine Rarität im Konzertleben, zu Gehör. Drei der sechs Weihnachtslieder von Peter Cornelius (op. 8) aus dem Jahre 1856 geben zwei zentrale Stationen der Weihnachtsgeschichte wieder: Die Kunde der Engel an die Hirten und die Weissagung des Simeon. Die neun erhaltenen Weihnachtslieder von Engelbert Humperdinck aus den Jahren 1898 bis 1912 stellen Vertonungen weihnachtlicher Texte aus seiner persönlichen Umgebung, wie von seiner Schwester Adelheid Wette oder seiner Frau Hedwig dar.

Elisabeth Jehle, Sopran
Elmar Slama, Piano

Die Sopranistin Elisabeth Jehle ist eine gefragte freischaffende Sängerin im Konzert- und Oratoriengesang. Elmar Slama, geb. 1967 in Passau gastiert neben seiner intensiven Unterrichtstätigkeit als Solopianist wie auch als Kammermusiker auf den Bühnen Europas und auch in Japan
Referenten

Elisabeth Jehle

Elmar Slama

Zeit
Beginn › 01.12.2019, 17:00 Uhr
Ende › 01.12.2019, 19:00 Uhr
Unkostenbeitrag
Karten zu 18 € / 10 € für Schüler und Studenten
03.12.2019 bis 02.02.2020
Weihnachtsausstellung: Sebastian Gessenharter
Vernissage am 3. Dezember 2019 um 19 Uhr
Information
Ausstellungsdauer: 4. Dezember 2019 - 2. Februar 2020

Öffnungszeiten: Mo - Fr, 9-17 Uhr
Vom 16. Dezember 2019 bis 7. Januar 2020 nach telefonischer Anmeldung: 0851 93144-103
Referenten

Sebastian Gessenharter

Zeit
Beginn › 03.12.2019, 19:00 Uhr
Ende › 02.02.2020, 17:00 Uhr
Kooperationspartner
KünstlerSeelsorge der Diözese Passau