Programm

Wir sind ein Haus der Diözese Passau. Wir sehen uns gerufen zum Dienst am Evangelium Jesu Christi und damit zum Dienst an den Menschen unseres Raumes. Ihre Versuche, heutzutage zu einem erfüllten Leben zu finden, wollen wir in unserem Haus mit einem aktuellen Programm unterstützen. Allen, die auf der Suche nach Orientierung sind und ihr Leben gestalten möchten, öffnen sich die Veranstaltungen. Sie leben dabei vom mitgebrachten Erfahrungsschatz und Lebensreichtum derer die kommen.

November 2017

10.11.2017 bis 12.11.2017
„Sich selbst und Gott auf der Spur“
Geistliches Filmwochenende
Information
Es richtet sich an Menschen, die mit der Unterstützung von Spielfilmen Gott in ihrem Leben auf die Spur kommen und seinen Anruf hören wollen.

Zeitweise Schweigen – Spielfilme – Begleitgespräche – Persönliche und gemeinsame Gebetszeiten
Referenten

Sr. Conrada Aigner

Zeit
Beginn › 10.11.2017, 18:00 Uhr
Ende › 12.11.2017, 13:00 Uhr
Unkostenbeitrag
144 Euro
Kooperationspartner
Referat Exerzitien und Spiritualität des Bischöflichen Seelsorgeamts
Anmeldeschluss
06.11.2017
25.11.2017
Oasentag - Menschwerdung auf dem Weg nach Bethlehem
Information
Eine Oase finden in der Wüste des Lebens – zur Ruhe kommen und gestärkt werden durch Austausch, Gebet und Gottes Wort.
Referenten

Sr. Conrada Aigner

Zeit
Beginn › 25.11.2017, 09:30 Uhr
Ende › 25.11.2017, 16:00 Uhr
Unkostenbeitrag
20 Euro
Kooperationspartner
Referat Exerzitien und Spiritualität des Bischöflichen Seelsorgeamts
Anmeldeschluss
20.11.2017
27.11.2017 bis 01.12.2017
Diakonen- und Priesterexerzitien
“Wir haben seine Herrlichkeit gesehen“ (Joh 1,14)
Information
Der Evangelist Johannes berichtet in seinem Werk von der Begegnung mit Jesus und beschreibt das, was er zusammen mit den anderen Jüngern („wir“) in der Gemeinschaft mit Jesus erfahren hat. Er gibt davon Zeugnis, damit auch wir Gemeinschaft mit Jesus Christus haben und unsere Freude vollkommen sei ( vgl. 1 Joh 1,1–4). In den Exerzitien möchten wir uns dieses Zeugnis schenken lassen und in der Verbundenheit mit Jesus Christus und in seiner Freude wachsen.

Klemens Stock war von 1974–1978 Professor für Neues Testament am Päpstlichen Bibelinstitut in Rom, 1978–84 leitete er die Theologische Fakultät der Universität Innsbruck, 2002–2014 war er Sekretär des Päpstlichen Bibelinstituts Rom, seit 2016 Mitarbeit an der Jesuitenkirche St. Michael, München.
Referenten

Prof. em. P. Dr. Klemens Stock SJ

Zeit
Beginn › 27.11.2017, 18:00 Uhr
Ende › 01.12.2017, 09:00 Uhr
Unkostenbeitrag
265 Euro (diözesan); 285 Euro (außerdiözesan)
Anmeldeschluss
17.11.2017